FANDOM


Geiju Tsuka ist der Leiter des Kunstclubs. Er wurde im Spiel noch nicht komplett umgesetzt.

Aussehen Bearbeiten

Geiju hat grüne Augen und sehr unordentliches rotes Haar. Sein Gesicht ist voller Sommersprossen. Er trägt die Standarduniform, unabhängig von der Auswahl des Spielers. Dazu trägt er eine blaue Brille, eine Schürze, welche voller Farbe ist und ein schwarzes Barett. Im fertigen Spiel wird er zudem die Armbinde der Klubleiter tragen.

BeschreibungBearbeiten

Die Schüler der Akademi High finden es sehr schwierig Geiju zu beschreiben. Er ist dafür bekannt, ein Mann weniger Worten zu sein - SEHR weniger Worten. Er spricht fast ausschließlich in Ein-Wort oder Zwei-Wort-Sätzen und kümmert sich manchmal überhaupt nicht darum auf Fragen zu antworten. Es gibt Gerüchte, dass er noch nie dabei beobachtet wurde irgendeine Art von Gefühlen zu zeigen. Manche Schüler sehen ihn als "gequälten Künstler", dessen Schweigen auf seine Frustration mit Kunst und Menschen zurückzuführen ist. Andere Schüler sehen ihn als einen protzigen Hipster, der durch sein Schweigen versucht deep zu wirken . Einige Schüler denken, dass seine schweigsame Persönlichkeit ihn verträumt und cool macht, und andere Schüler spekulieren, dass er eine Art Sprachstörung oder psychologisches Problem haben könnte. Viele Schüler fragen sich, warum solch eine asoziale Person ein Klubleiter werden möchte - aber unabhängig von seiner zurückhaltenden Art macht er einen guten Job, als Klubleiter. Er ist fast jeden freien Moment in seinem Klubraum, wenn er nicht in seiner Klasse ist. Seine Arbeiten werden allgemein als sehr eindrucksvoll angesehen - aber er wird häufig dabei beobachtet wie er seine Arbeit verschrottet und ohne ersichtlichen Grund von vorne beginnt. Er mag es nicht, beim Malen abgelenkt zu werden, aber er wird immer Zeit haben, das Kunstwerk anderer zu kritisieren, wenn er dazu aufgefordert wird (und manchmal auch ohne gefragt zu werden). Obwohl er nie mehr als zwei Wörter pro Satz sagt, findet er immer einen Weg, um weise Ratschläge zu geben, die seinen Klubmitgliedern helfen, ihre Kunstfertigkeiten drastisch zu verbessern. Ist er introvertiert und schüchtern oder ein zynischer Misanthrop? Ist er eine gequälte Seele oder ein anmaßender Poser? Zieht er es vor nichts zu sagen oder gibt es etwas, das ihn dazu zwingt, seine Lippen geschlossen halten? Niemand weiß, was er von ihm halten soll, aber jeder kann erkennen, dass er ein Künstler von großer Fähigkeit ist, der dazu bestimmt ist, für seine Werke weithin bekannt zu sein.

Persönlichkeit Bearbeiten

Seine Persönlichkeit ist zurzeit unbekannt. 

Routine Bearbeiten

Er steht den ganzen Tag im Kunstclub und arbeitet an seinem Bild, er reagiert allerdings auf nichts.

ZitateBearbeiten

"Oh. Hi."

-Geiju, wenn man ihn anspricht -

"Oh. Bye."

- Geiju, wenn man die Konversation beendet -

"We paint. We sculpt. We craft."

"Wir malen. Wir skulptieren. Wir basteln."'

- Geiju, wenn man ihn fragt was sein Klub macht -

"Joinig us?"

"Uns beitreten?"

- Geiju, wenn darum bittet beizutreten -

"How nice."

"Wie nett."

- Geiju, wenn man den Beitritt annimmt -

"Oh well."

"Naja."

- Geiju, wenn man den Beitritt ablehnt -

"Not yet."

"Noch nicht."

- Geiju, wenn man zu früh für die Klubaktivitäten ist -

"Too late."

"Zu spät."

- Geiju, wenn man zu spät für die Klubaktivitäten ist -

"Aktivity time."

"Aktivitätszeit."

- Geiju, wenn man pünktlich zu den Klubaktivitäten erscheint -

"Let's begin."

"Lasst uns anfangen."

- Geiju, wenn man an den Klubaktivitäten teilnimmt -

"We'll wait."

"Wir werden warten."

- Geiju, wenn man (noch) nicht an den Klubaktivitäten teilnimmt -

"Leaving us?"

"Uns verlassen?"

- Geiju, wenn darum bittet auszutreten -

"Okay then."

"Alles klar."

- Geiju, wenn man austritt -

"Allright."

"In Ordnung."

- Geiju, wenn man doch nicht austritt -

"You left."

"Du bist gegangen."

- Geiju, wenn man versucht wieder beizutreten -

"Sorry. Exclusive."

"Tschuldigung. Exklusiv."

- Geiju, wenn man versucht beizutreten, während man in einem anderen Klub Mitglied ist -

Trivia Bearbeiten