FANDOM


Selbstmord vorzutäuschen ist eine Variante eine Person im Yandere Simulator zu ermorden.

Momentan ist es nur möglich, Kokona Harukas Selbstmord vorzutäuschen, indem man sie vom Schuldach schubst.

Vorbereitung Bearbeiten

Note2
Bevor man den Mord durchführt, müssen einige Vorkehrungen getroffen werden.

Um Kokona auf das Dach zu locken, ist es notwendig, das Gespräch zu belauschen, das sie und Saki Miyu am Montag in der Mittagspause um 1:07 PM hinter einem Lüftungsschacht auf dem Dach führen. Dabei deutet sie an, dass ihr betrunkener Vater sie zu Hause missbraucht. Mit dieser Information kann Yandere-Chan nun in Kokonas Spind im Eingang des Gebäudes einen Brief hinterlassen. Als Grund des Treffens muss "Domestic Abuse", als Treffpunkt "Rooftop" und eine beliebige Zeit ausgewählt werden.

Um einen glaubwürdigen Abschiedsbrief zu hinterlassen, ist Stufe 2 im Sprachen-Skill erforderlich (language), den man im Unterricht erlernen kann.
Container1


Möchte man die Leiche so verstecken, dass keiner sie findet, muss man den grünen Container hinter der Schule öffnen und in Richtung der Ecke ziehen, bis ein pinkes Dreieck mit einem Ausrufezeichen darüber erscheint.

Durchführung Bearbeiten

Suicide1
Kokona Haruka wird ca. 20 Minuten nach der ausgewählten Zeit hinter dem selben Lüftungsschacht erscheinen, an dem sie und Saki das Gespräch geführt haben. In diesem Zeitraum kann man sie vom Dach hinunter werfen. Dabei schubst Yandere-Chan Kokona zunächst gegen das Geländer und hebt ihre Beine an, wobei ihre Schuhe stehenbleiben.

Dieses Ritual ist auf einen Glauben zurückzuführen, der besonders in Japan verbreitet ist, nach dem man seine Schuhe vor dem Suizid auszieht, um einerseits keinen "Schmutz" ins Jenseits mitzunehmen und andererseits zu indizieren, dass es sich um Selbstmord handelt[1].

Der Spieler hat nun die Möglichkeit, einen gefälschten Selbstmordbrief neben den Schuhen zu hinterlassen.

Leiche Bearbeiten

Es gibt zwei verschiedene Arten, mit Kokonas Leiche umzugehen.

Verstecken Bearbeiten

COntainer2

Leiche mit Müll bedeckt

Entscheidet man sich dazu, den Mord zu verschleiern, sollte man die o.g. Vorkehrungen bezüglich des Containers getroffen haben, damit die Leiche beim Hinunterfallen darin landet.

Neben dem Container liegt ein gefüllter Müllbeutel, den man aufheben und in die Tonne werfen kann. Daraufhin wird der tote Körper mit Müll bedeckt und von niemandem gefunden. Somit gibt es keine polizeiliche Inspektion und Yandere-Chan wird nicht verdächtigt.

Liegen lassen Bearbeiten

Schuhe

Abschiedsbrief

Die zweite Möglichkeit, die Leiche einfach hinter dem Schulgebäude liegen zu lassen. Diese wird nach der Schule von einem Lehrer gefunden, der die Polizei alarmiert. Da es keine Tatwaffen gibt und niemand die Tat beobachtet hat, wird Yandere-Chan zwar verhört, jedoch gibt es keine ausreichenden Beweise für eine Verhaftung.

Unabhängig davon ob ein Abschiedsbrief hinterlassen wurde oder nicht, geht die Polizei von einem Mord aus.

Bugs Bearbeiten

  • Man kann einen Titan runterschubsen

Trivia Bearbeiten

  • Vorgetäuschter Selbstmord wurde am 15. Mai 2015 hinzugefügt.
  • Wenn die Leiche daneben fällt, wird sie bluten.
  • Wenn man im Cheatmenü G drückt, wird Kokona auf dem Schuldach gespawnt. Früher wurde Midori mit C gespawnt.
  • Die Leiche trägt weiße Socken.
  • Diese Eleminierung wurde aus Hitman übernommen.

Referenzen Bearbeiten

  1. http://www.japantimes.co.jp/news/2006/01/17/reference/suicide/#.Vs9eZNBIRDp

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.